viabizzuno

worldde

world

café royal - 5 star luxury hotel
Ort:londra, regno unito
Projekt:david chipperfield architects
Käufer:café royal
Beleuchtungsprojekt:mario nanni
Viabizzuno-Händler:Viabizzuno uk
Technischer Gebietsverantwortlicher:Viabizzuno inlondra, inlondra@viabizzuno.com
foto:UpO Viabizzuno
Im Herzen von London wird das historische und namhafte Café Royal wieder eröffnet: ein 5 Sterne Luxushotel, ein Restaurant, eine Bar und eine Cafeteria, die vom Studio David Chipperfield Architects in Zusammenarbeit mit dem auf die Restaurierung historischer Gebäude spezialisierten Architekturstudio Donald Insall Associates geplant wurden. Das erstmals im Jahr 1865 eröffnete Café Royal war jahrzehntelang ein Londoner Szenetreff für Schriftsteller und Künstler. Zu den Stammgästen zählten Oscar Wilde, Arthur Conan Doyle, George Bernard Shaw, Rudyard Kipling und W. B. Yeats. Nach dem Umbau der zwanziger Jahre wuchs die Attraktion des Cafés ebenso schnell, wie seine in vielen Fällen auch blaublütige Kundschaft. In den dreißiger und vierziger Jahren dinierten unter anderen Virginia Woolf und Winston Churchill gewohnheitsmäßig im Restaurant des Hotels. Die magnetische Anziehungskraft des Cafés blieb bis zum Ende des 20. Jahrhunderts unverändert und über seine Schwelle traten berühmte Schauspielerinnen wie Brigitte Bardot und Elisabeth Taylor, Stars der Musik und des Sports wie Mick Jagger und Muhammed Ali, sowie alle Vertreter der neuen avantgardistischen Bewegung der sechziger Jahre. Das Büro von David Chipperfield erhielt den Auftrag, das renommierte Gebäude wieder zum Leben zu erwecken und ein perfektes Gleichgewicht zwischen dem Stil des 21. Jahrhunderts und den majestätischen historischen Sälen zu schaffen, die auf die Jahre 1860 bis 1920 zurückgehen. Die neuen, eleganten Zimmer und Suiten, zu denen auch sechs 'historische' Suiten gehören, die an die glorreiche Vergangenheit des Café Royal erinnern, wurden in zeitgenössischem Stil gehalten, zeichnen sich durch eine ausgesuchte Einfachheit aus und wurden mit wundervollen klassischen Elementen aus Stein und Kupfer veredelt. Die Notwendigkeit, den Prunk der Vergangenheit mit den Anforderungen eines modernen Gebäudes in Einklang zu bringen, betraf auch die Wahl der Beleuchtung. Viabizzuno übernahm in Zusammenarbeit mit David Chipperfield Architects die Planung und das Engineering von Beleuchtungskörpern 'nach Maß' für alle Räumlichkeiten des Café Royal. Besondere Beachtung wurde auf das Finish der Lampen, die verwendeten Materialien, den Einsatz der Lichtquellen verwendet, die in der Lage sind, dem historischen Charakter der Räumlichkeiten Rechnung zu tragen. Die Lampenfamilie, die sich zu Ehren des Raums, für den sie entstand, 'Royal' nennt und von David Chipperfield und Mario Nanni entwickelt wurde, besitzt gemeinsame Elemente wie beispielsweise die verborgene Lichtquelle und einen kegelförmigen Reflektor aus Metall für indirektes Licht. Die Beleuchtungskörper wurden in verschiedenen Varianten (Einbau-, Decken-, Wand-, Hänge- und Stehlampen) und unterschiedlichen Finishs realisiert, die je nach dem Hotelbereich entwickelt wurden, für den sie bestimmt waren. Für die historischen Bereiche wurde insbesondere Messing gewählt. In diesen Bereichen, die mit Gemälden, Verarbeitungen aus Gold und Holz bereichert sind, ist es wichtig, ein warmes, dimmbares Licht zu schaffen, das dem einer Kerze ähnelt. Darüber hinaus wurden, je nach Verwendung und Nutzungszweck der einzelnen Räume, verschiedene Lichtquellen bestimmt, die von den Halogenlampen bis zum Led reichen. In den historischen Räumen, die sich durch ihre elegante Höhe auszeichnen, wurden Hängeleuchten 'royal grand chandelier' eingesetzt, während die architektonischen Räume mit geringerer Höhe, wie beispielsweise die Cafeteria und die Korridore mit Einbauleuchten 'royal incasso' beleuchtet wurden, die diesen Räumen dank ihrer Fähigkeit, sich in die Architektur einzufügen, einen szenischen Rhythmus verleihen. Für den Wellness-Bereich und die Spa wurden die Beleuchtungskörper der Familie 'Royal' eigens dahingehend abgeändert, dass sie auch die Notsignale enthalten.

scroll

mouse

HTML 4.01 Valid CSS Page loaded in: 3.018 - Powered by Simplit CMS